Lade Veranstaltungen

Kinder vor sexuellem Missbrauch schützen

Für alle, die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten, ist es wichtg, über sexualisierter Gewalt an Kindern Bescheid zu wissen. Kinder haben eine reale Gefahr, sexualisierte Gewalt zu erleben. Jährlich gibt es in Deutschland 12.000 Strafanzeigen wegen sexuellem Missbrauch an Kindern. Die Dunkelziffer ist um ein vielfaches höher. Täter*innen befinden sich im vertrauten Umfeld der Kinder. In der Familie kann das der Bruder, die Tante, der Opa… sein. Häufiger kommen Täter*innen aus dem vertrauten außerfamliliären Umfeld, wie Nachbarschaft, Vereine, Schule, Kirche. Sie sind also Betreuer*in, Lehrer*in, Trainer*in, Pfarer*in…

Sie können in Ihrer Tätigkeit in Ihrem Verein und auch privat mithelfen, das Risiko für Kinder und Jugendliche zu minimieern und betroffenen Kindern und Jugendlichen als Ansprechperson zur Verfügung stehen. Hierfür ist es wichtig zu wissen, wo Sie Hilfe bekommen und an wen Sie sich wenden können, wenn Sie von einem sexuellen Missbrauch erfahren.

Inhalte dieser Fortbildung:

  • Grundlegende Informationen zum Thema sexueller Missbrauch
  • Wie häufig passiert sexueller Missbrauch?
  • Wer begeht sexuellen Missbrauch und wer ist betroffen?
  • Gibt es Signale für sexuellen Missbrauch?
  • Wohin kann ich mich bei einem Verdacht auf sexuellen Missbrauch wenden?
  • Gibt es Möglichkeiten, sexuellen Missbrauch an Kindern vorzubeugen?
  • Wie kann ich dazu beitragen, Kinder vor sexuellem Missbrauch zu schützen?
  • Welche Strukturen sind hilfreich, um Kinder zu schützen?